Neugeborenenfotografie

Der beste Zeitraum, um ein Neugeborenes zu fotografieren, ist zwischen dem 7. und 10. Lebenstag, maximal bis zum 14. Warum? Weil bei der Mutter dann die Milch so eingeschossen ist, dass das Baby richtig satt wird und zwei bis drei Stunden ohne Stillen auskommen kann. Zugleich schlafen Babys in den ersten beiden Lebenswochen noch sehr viel. Und genau diese Zeit nutzen wir für unser Shooting. Natürlich könnt ihr dennoch Stillpausen einlegen, wenn ihr möchtet!

Ein Assistent für euer Baby

Bei unserem Shooting brauchen wir ab und an die Hilfe einer weiteren Person, am besten der Papa, der zum Beispiel das Mützchen zurechtrückt oder für liebevolle Streicheleinheiten zwischendurch. Wenn das nämlich die Mutter selbst übernimmt, wachen Babys gerne wieder auf – allein weil sie die Mutter unterbewusst riechen oder hören.

Terminplanung und Shooting-Accessoires

Zum Shooting könnt ihr gerne sämtliche Accessoires mitbringen, die euer Baby zum Wohlfühlen braucht, wie Kuscheltiere, Schmusedecke oder schlicht die Milchflasche.
Verschiedene Kostümchen, Mützen, Decken, Tücher, Schachteln, Kisten und weitere Accessoires sind im Studio vorhanden.
Meldet euch am besten bereits während der Schwangerschaft, um den ungefähren Zeitraum für einen Termin zu vereinbaren.

Der ideale Ablauf

Eine weitere Bitte: Kommt mit einem möglichst hungrigen Baby zu mir. Wenn euer Kleines dann für das Shooting zurechtgemacht ist, stillt es in aller Ruhe vor Ort. Satt und zufrieden schläft euer Baby dann in meinem kuschelig warmen Studio ein und es entstehen so wundervolle Schlafbilder, wie ihr sie hier seht. Übrigens: Ich heize mein Studio vor einem Neugeborenen-Shooting immer richtig warm auf. Was für nackte Babys angenehm ist, empfinden wir Erwachsene aber schnell als zu warm. Daher: Leichte Kleidung für euch mitbringen, auch wenn es draußen kalt ist!

Investition

Meine Pakete für die Neugeborenenfotografie beginnen bei 450,00 Euro. Gerne schicke ich euch mein detailliertes Angebot per Email zu – ich freue mich auf eure Anfrage.

Neues aus dem Blog

Menü